Preisträgerin 2017 — „Achiever of the Year“


Das Bildungs-Komitee der SNU hat mir soeben den TOM HIBBS PRIZE verliehen, und mich damit zum
„Achiever of the Year“ ernannt – also zum „Aufsteiger des Jahres“.

 

Die Spiritualists‘ National Union (SNU) ist weltweit die größte spiritualistische Vereinigung, und die Organisation, die das Arthur renommierte Findlay College als Bildungseinrichtung unterhält.

Diese Auszeichnung ist eine große Ehre innerhalb der SNU, und eine Würdigung meiner Leistungen. Auf diesen Preis kann man als Jenseitsmedium NICHT „hinarbeiten“ – man bekommt ihn verliehen.

Award von der SNU

Garten im College

 

Tom und Mabel Hibbs

 

Wer ist Tom Hibbs?:

Die SNU Sommerschule war rund fünfzig Jahre eine feste Größe und Veranstaltung, die viele der Top-Jenseitsmedien und Sprecher anzog. Die „Summer-School“ war der Vorläufer des heutigen Arthur-Findlay-Colleges als Bildungseinrichtung für Spiritualisten.

Tom und Mabel Hibbs waren zwei bekannte Waliser Spiritualisten; Tom wird in einigen Berichten als „Summer School Pioneer“ bezeichnet. Er war viele Jahre der Sekretär des Süd-Wales-Bezirksrates. Im Jahr 1950 hat der Rat der SNU National ihn geehrt, indem er ihn zum Ehrenvizepräsidenten der Union ernannt hat. Tom ist im November 1954 im Alter von 66 Jahren gestorben.  Das Foto zeigt Tom und Mabel (unten links) am Porthcawl Summer School im Jahr 1950. Das Foto dieser großen  Studiengruppe zeigt über hundert Studenten.  Einige bemerkenswerte Namen können erkannt werden: Gladys Mallaburn, Joe Capstack, Bertha Harris, Minnie Bridges, Eric Hatton und Union Presidents Harry Dawson und John Stewart.  Aber wer ist der junge Junge auf dem Bild? Es ist David Hopkins als 9 jähriger. Übrigens führte Mabel Hibbs den Hochzeitsdienst für den ehemaligen SNU-Präsidenten Eric Hatton am 27. Dezember 1955 durch. Tom war kurz zuvor gestorben. Die Zeitschrift „Zwei Welten“  gibt am 8. April 1949 dieses Kurzprofil: Frau M. D. Hibbs hat die Ehre, die einzige Frau im Nationalrat der Nationalen Union der Spiritualisten zu sein. Mit elf Jahren wurde sie Spiritualistin und hat eine der längsten Dienstjahre absolviert, nur die Herren McIndoe, Stewart und Dawson, waren länger im Dienst der Spiritualists‘ Nation Union. Im Süd-Wales-Bezirk, den sie vertritt, gilt sie als eine große Führungspersönlichkeit. Der Bezirk hat Mrs. Hibbs viele Erfolge zu verdanken, vor allem die  sorgfältige Betreuung und Ermutigungen.

Foto und Auszug aus  Pioneer-Ausgabe 2002