Jenseitskontakte


Wird durch einen Jenseitskontakt die Totenruhe gestört?

Nein, ein Jenseitskontakt stört unsere Lieben nicht!

Wir sind in Deutschland leider in einem Entwicklungsland, wenn es um Spiritualismus und um dem Kontakt mit dem Jenseits,  unseren lieben Angehörigen, geht. So ist die landläufige Meinung, mit einem Jenseitskontakt würde man die „Totenruhe“ stören. Das würde sogar schon passieren,  indem man „zu oft“ an den Angehörigen, Freund oder Partner denkt.

Ganz im Gegenteil!

Ein Jenseitskontakt stört niemanden in der „Totenruhe“.

Zum einen, weil niemand wirklich tot ist, zum anderen, weil in der jenseitig-geistigen Welt alles andere als „Ruhe“ herrscht.

Ebenso, wie wir vom Urlaubsort zuhause anrufen, um mitzuteilen, dass es uns gut geht, wollen unsere Lieben in der jenseitig-geistigen Welt sich ebenfalls mitteilen.
Wie erwähnt, ist die Verbindung die Liebe. Jemand, mit dem Sie schon zu Lebzeiten auf Kriegsfuß standen, wird sich nicht unbedingt die Mühe machen, Sie in einem Jenseitskontakt bei einem Medium zu kontaktieren. Ausnahme gibt es auch hier: Zum Beispiel, wenn der Verstorbene nun seine eigenen Fehler erkennt, sie bereut und sich gerne entschuldigen möchte.

 

Die geistige Welt macht generell keine Fehler.

 

Es kommt vor, dass ein Verstorbener (der Sie sehr wenig interessiert) das Gespräch im Jenseitskontakt eröffnet,  einzig um die Schwingungsebene für einen anderen liebe Verstorbene (auf die Sie schon gewartet haben) vorzubereiten. Darum ist es ratsam, keine Verstorbenen vor vornherein abzulehnen.

Sie brauchen KEINE Befürchtung haben, dass in einem Jenseitskontakt Familiengeheimnisse oder peinliche Einzelheiten ausgeplaudert würden — wir haben es hier schließlich mit Intelligenz zu tun.

Wie funktioniert die jenseitige Kommunikation durch mentale Medialitädurch ein Jenseitsmedium?

Heilende Wirkung durch einen Jenseitskontakt – auf beiden Seiten

„Für mich bedeuten Jenseitskontakte die größtmögliche Hilfestellung in der Trauerphase, nicht nur für die Hinterbliebenen, sondern auch für die Menschen, in der nächsten Welt“, sagt Melanie Ladewig.

Jedes Jenseitsmedium ist sich dessen bewusst, dass es ohne die geistige Welt keine mediale/mediumistische Arbeit gäbe. Jeder Jenseitskontakt wird überhaupt erst durch die jenseitige Welt ermöglicht. Das alleine zeigt, wie groß das Interesse in der jenseitig-geistigen Welt an der Kommunikation (Jenseitskontakt) mit uns ist.

Sie müssen nicht darauf vertrauen, dass es dem geliebten Menschen gut geht, Sie erhalten hieb- und stichfeste Beweise dafür. Melanie wurde in England ausgebildet und arbeitet nach „englischem Standard“. Im Sinne der Spiritualists‘ National Union bezeichnet sie sich als „evidential medium“, also als beweisführendes Medium für Jenseitskontakte. Diese Beweise müssen für das Jenseitsmedium keinen Sinn ergeben, und das tun sie meist auch nicht. Aber für Sie, als Empfänger der Botschaft, werden diese Informationen Beweise sein. Ein Jenseitskontakt macht nur Sinn, wenn Sie als Klient die Sitzung (oder die Demonstration) mit der bewusstseinserweiternden Erkenntnis verlassen, dass die menschliche Persönlichkeit Ihres Lieblingsmenschen den physischen Tod überlebt hat und weiterhin mit Ihnen kommunizieren kann und möchte.
Für diesen Beweis braucht es mitunter gar nicht viel, siehe Jenseitskontakt mit der Kollegin Bianca – für sie waren die wenige Informationen, die Melanie Ladewig durch die spontane Mitteilung der Mutter (u.a. der Name “Felix“) erhielt, ein eindeutiger Beweis dafür, dass es der Mutter gut geht – und, dass ein Jenseitskontakt Beweise bringt.

Häufig gestellte Fragen zum Jenseitskontakt

Was ist das Jenseits?

Jenseitskontakt als Beweis für das „Leben nach dem Tod“

Das ist der Ort von dem wir gestartet sind, um hier in dieser physischen Welt mit einem physischen Körper Erfahrungen zu machen.

Du bist kein Mensch, der spirituelle Erfahungen macht. Vielmehr bist du ein Geist (Spirit), der menschliche Erfahrungen macht.

Es ist für viele Menschen bestimmt interessant zu erfahren, dass unsere Geburt in diesen physischen Körper in der spirituellen Welt betrauert wird. Gleichwohl ist das Sterben bzw. der Übergang eines Menschen aus unserer Welt in die geistige Welt, ein freudiges Ereignis, wie es eine Geburt bei uns ist.

Geburt im Jenseits