Spiritualismus


Wir sind Spirit (Geist) der eine menschliche Erfahrung macht, und kein Mensch, der eine spirituelle Erfahrung macht. 

Der Spiritualismus ist eine Glaubensrichtung, die die Hauptmerkmale aller Religionen verkörpert: Dass wir Menschen mehr sind als Materie, und dass es ein Leben nach dem Tod, die Unsterblichkeit der menschlichen Seele sowie die Existenz einer Quelle/Schöpferkraft (eines Gottes) gibt.

Ein Unterschied zwischen Spiritualismus und anderen Religionen ist die Akzeptanz der Fähigkeit, durch den Mediumismus, Beweise vom jenseitigen Kommunikator (dem Verstorbenem) an einen Empfänger (dem Hinterbliebenden) zu bieten und dadurch zu zeigen, dass der Mensch und seine Persönlichkeit den physischen Tod überlebt.

Der Empfänger kann entscheiden, ob er genügend persönliche Beweise erhalten hat, um zu wissen, dass die menschliche Persönlichkeit den Tod als Individuum im Geiste überlebt. Der schlüssige Beweis verweist damit auf das vierte Prinzip: "Die kontinuierliche Existenz der menschlichen Seele".

Der Mediumismus und die Beweisführung sind nur der Schlüssel zu einer Tür des Studiums und zur Förderung des Verständnisses. Die Beweisführung ist nicht das Ziel des Spiritualismus selbst. Es ist die Erkenntnis, dass wir als Individuum den physischen Tod überleben. Und eintauchen, in den ununterbrochenen Zyklus des ewigen Lebens des Geistes. Diese höchstmögliche Bewusstseinserweiterung verfolgt der Spiritualismus.

Als geistiges Wesen im Hier und Jetzt werden wir ermutigt, Verantwortung für unsere spirituelle Entwicklung zu übernehmen. Das fortwährende Ziel der persönlichen Weiterentwicklung zu verfolgen, sowie das Leben mit einem größeren Verständnis als Lernaufgabe für den eigenen Geist zu verstehen.

Spiritualismus ist eine universelle Religion, welche den Schwerpunkt auf die Eigenverantwortung legt. 

 

Es ist unser eigenen Wille, im Hier und Jetzt ein erfüllteres und besseres Leben zu führen, indem wir reflektieren, wie wir unser Leben gestalten.


Wir entscheiden, wie wir mit anderen Menschen agieren beziehungsweise auf sie reagieren. Erst durch die persönliche Erfahrung, der Prüfung und der Anwendung der viele Aspekte der Religion, der Philosophie und der Wissenschaft des Spiritualismus, wird das Verständnis für das spirituelle Wachstum entwickeln. Kein einzelner Mensch hat alle Antworten, daher wird der Spiritualismus zu einer kontinuierlich gelebten und persönlichen Religion, die die Seele im Hier und Jetzt ernährt und erleuchtet. 

zitiert nach The Spiritualists' National Union